Datum und Uhrzeit

24. Juli 2012, 18:00

In den Kalender speichern (ics-Datei)

Ort

Kreishaus, Sitzungssaal 2

Jahnstraße
31655 Stadthagen

Karsten Becker, Kandidat für den Wahlkreis 37 (Schaumburg) möchte Ihre Erwartungen an eine problemorientierte Energiepolitik Schaumburg – kennen lernen und lädt ein zu einer Diskussionsveranstaltung.

Sehr geehrte Damen und Herren,
die vom Deutschen Bundestag beschlossene Energiewende ist in vollem Gange und wird die Energielandschaft in Deutschland nachhaltig verändern. Viele kommunale Stadtwerke haben die Chance der Energiewende erkannt und stellen sich dieser Herausforderung, um
Wertschöpfung vor Ort zu generieren. Die Maßnahmen der Kommunen bilden das Fundament der Energiewende, müssen aber durch landespolitische Rahmenbedingungen gestärkt werden.
Insbesondere die Zusammensetzung des Energiemix, der Netzausbau und deren Akzeptanz der Bevölkerung, aber auch die sozialverträgliche Umsetzung
drängende Fragen der Energiepolitik.


Zu der am 20. Januar 2013 stattfindenden Landtagswahl in Niedersachsen hat die SPD mit
dem „Dialogpapier zur Energiepolitik in Niedersachsen“ den Entwurf eines Regierungsprogramms vorgelegt.


Als SPD-Kandidat für den Wahlkreis 37 (Schaumburg) möchte ich Ihre Erwartungen an eine
problemorientierte Energiepolitik – auch in Bezug auf die spezifischen Bedingungen in – kennen lernen und lade Sie herzlich ein zu einer Diskussionsveranstaltung


am Dienstag, den 24.07.2012 um 18:00 Uhr
im Kreishaus, Sitzungssaal 2, Jahnstraße 20, 31655 Stadthagen.


Herr Thomas Priemer, Bürgermeister der Gemeinde Auetal, wird die Veranstaltung moderieren.
Das „Dialogpapier zur Energiepolitik in Niedersachsen“ habe ich zu Ihrer Kenntnisnahme
beigefügt.


Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen.