Zum Inhalt springen
Kandidaten Foto: SPD-UB Schaumburg
von links: Eckhard Ilsemann, Birte Bredemeier, Jjan Philipp Beck, Thilo Müthing und Ralph Tegtmeier

21. Juni 2021: Aufstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum Kreistag

Schlagwörter
Am 12. Juni 2021 stellte die Schaumburger SPD ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum Kreistag auf. In der Obernkirchener Liethhalle wurden 71 Kandidatinnen und Kandidaten gewählt. Angeführt werden die Listen von Birte Bredemeier (Wahlbereich I – Rinteln), Jan-Philipp Beck (Wahlbereich II – Niedernwöhren/Stadthagen), Sandra Schauer-Bolte (Wahlbereich III - Bückeburg/ Eilsen), Ralph Tegtmeier (Wahlbereich IV – Nenndorf/ Sachsenhagen), Eckhard Ilsemann (Wahlbereich V – Auetal/ Nienstädt/ Obernkirchen) und Thilo Müthing (Wahlbereich VI Lindhorst/Rodenberg).

Unterbezirksvorsitzender Carsten Ruhnau, der selbst auf Platz zwei der Liste im Wahlbereich Rinteln kandidiert, zeigte sich sehr zufrieden. „Damit beweisen wir Geschlossenheit und ziehen mit einem schlagkräftigen Team in den Wahlkampf.“ Unter den Kandidatinnen und Kandidaten seien viele erfahrene Kommunalpolitiker, so treten zwölf Mitglieder der bisherigen Kreistagsfraktion wieder zur Wahl an. „Wie man sieht gibt es aber auch viele Kandidatinnen und Kandidaten die frischen Wind hereinbringen. Zwei unserer Kandidatinnen sind erst neunzehn Jahre alt. Bei uns sind also alle Altersgruppen vertreten.“ Es handelt sich um Eva Gellermann aus dem Auetal und Linda Berlitz aus Rinteln.

Auf der Versammlung wurde auch das Wahlprogramm, welches vom stellvertretenden Unterbezirksvorsitzenden Jan-Philipp Beck vorgestellt wurde, einstimmig beschlossen. „Unsere Schwerpunkte sind Mobilität, Sicherung der medizinischen Versorgung und bezahlbares Wohnen, was auch in unserem ländlichen Schaumburg mittlerweile ein Thema ist.“ Hier müsse der Landkreis z. B. über die Kreiswohnbau selbst aktiv werden. Einen entsprechenden Antrag haben die Sozialdemokraten bereits im Kreistag eingebracht. Das Wahlprogramm wurde von den Mitgliedern der SPD und Vertretern von Schaumburger Vereinen und Institutionen in mehreren Onlineworkshops im Februar und März entwickelt.

Grußworte des Landtagsabgeordneten Karsten Becker und der Bundestagsabgeordneten Marja-Liisa Völlers betonten die Bedeutung der Verzahnung der kommunalen Ebene und die Rolle der SPD in Schaumburg. „Schaumburg ist so gut aufgestellt, weil Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten sich seit vielen Jahren in den Kommunen, im Kreis, im Landtag und im Bundestag für die Heimat einsetzen“ so Völlers.

Die Versammlung wurde unter coronabedingten Hygienemaßnahmen durchgeführt. Kreistagsfraktionsvorsitzender Eckhard Ilsemann führte selbst für viele der Delegierten Schnelltests durch.

Vorherige Meldung: Frauen erheben ihre Stimmen: Gleichberechtigung & Repräsentation als gesamtgesellschaftliche Aufgabe

Alle Meldungen