Marja-Liisa Völlers ist unsere Bundestagskandidatin

 
 

Marja-Liisa Völlers wurde auf der Wahlkreiskonferenz in Bückeburg von den Delegierten der SPD Unterbezirke Nienburg und Schaumburg zur gemeinsamen SPD-Bundestagskandidatin für den Wahlkreis 40 Nienburg II / Schaumburg gewählt. Herzlichen Glückwunsch!

 

Mit Ralph Tegtmeier aus Bad Nenndorf (Unterbezirk Schaumburg) und Marja-Liisa Völlers aus Rehburg-Loccum (Unterbezirk Nienburg) haben sich zwei sehr gute Kandidaten um die Bundestagskandidatur im Wahlkreis 40 Nienburg II / Schaumburg beworben.

Die beiden Kandidaten stellten sich auf der Wahlkreiskonferenz in Bückeburg zunächst noch einmal den Delegierten aus den Unterbezirken Nienburg und Schaumburg vor, bevor schließlich gewählt wurde.
Dabei erhielt Marja-Liisa Völlers 71 von 114 Stimmen, während auf Ralph Tegtmeier 43 Stimmen fielen.

Die SPD Schaumburg gratuliert recht herzlich Marja-Liisa Völlers zur Bundestagskandidatur. Außerdem unseren herzlichen Dank an Ralph Tegtmeier für seinen Einsatz und seine hochkompetente Bewerbung, die das Rennen bis zuletzt spannend gemacht hat. Leider kann am Ende immer nur einer gewinnen.

Die 31-jährige Marja-Liisa Völlers ist sowohl im Landkreis Schaumburg als auch im Landkreis Nienburg verwurzelt. Sie wurde 1984 in Bückeburg geboren, ihr Abitur hat sie in Stadthagen absolviert und ihr Wohn- und Lebensmittelpunkt liegt in der Mitte des Bundestagswahlkreises, nämlich in Rehburg-Loccum (OT Münchehagen). Beruflich ist sie als Lehrerin an der IGS Schaumburg tätig.
Soziale Gerechtigkeit und die gemeinsamen Interessen der Bürgerinnen und Bürger in diesem Bundesagswahlkreis sind ihr ein Herzensanliegen, für das sie sich in Berlin engagiert einsetzen möchte.

Die Nienburger SPD Unterbezirksvorsitzende Elke Tonne-Jork und der Schaumburger SPD Unterbezirksvorsitzende Karsten Becker gratulieren Marja-Liisa Völlers zur SPD Bundestagskandidatur im Wahlkreis 40 Nienburg II / Schaumburg.